Flüssiggaspreise vergleichen & Flüssiggas kaufen

Die Flüssiggaspreise liegen am 12.11.2018 im bundesweiten Durchschnitt zwischen 50,38 Cent und 54,17 Cent pro Liter Flüssiggas (inkl. MwSt.) bei einer Menge von bis zu 3000 Litern. Ab einer Menge über 3000 Litern liegen die Flüssiggaspreise zwischen 48,21 Cent und 52,23 Cent pro Liter Flüssiggas (inkl. MwSt.).

Ø Flüssiggaspreise: 42,72 Cent / L netto
Ø Flüssiggaspreise: 50,83 Cent / L inkl. MwSt.
Änderung zur Vorwoche: --1,96 Cent / L
Änderung zum Vormonat: --3,11 Cent / L
Stand: 12.11.2018

Flüssiggas bestellen

Flüssiggas bestellen (DIN 51622) zum besten Flüssiggaspreis in Ihrer Region.

1Gaspreis
2Lieferung
3Daten
4Übersicht
In Prozent

Bewertung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars aus 87 Bewertungen
Loading...

Flüssiggas kaufen online - sicher dank SSl Verschlüsselung

Ihre Vorteile bei Flüssiggas1.de

  • Durch Flüssiggaspreisvergleich Geld sparen
  • Keine versteckten Kosten
  • Nur geprüfte Partnerunternehmen
  • Zuverlässige Lieferung
Johannes Partz - Geschäftsführer von Flüssiggas1.de

“Wir arbeiten ausschließlich mit geprüften Fachunternehmen zusammen. Der Preisvergleich sichert Ihnen gute Konditionen. – Johannes Partz, Geschäftsführer

Flüssiggas bestellen – so funktioniert es

Flüssiggas bestellen

Sie geben Ihre Postleitzahl und die gewünschte Bestellmenge ein. Die Flüssiggaspreise sind Endpreise ohne weitere Kosten. Mit wenigen Klicks Flüssiggas bestellen und günstige Flüssiggaspreise sichern.

Flüssiggaslieferung

Unser Partnerunternehmen bestätigt entweder per E-Mail oder per Telefon Ihre Bestellung. Das Flüssiggas (Nur Qualitätsgas nach DIN 51622) wird Ihnen von unserem Partnerunternehmen geliefert.

Bezahlung

Sie bezahlen mit der bei der Flüssiggas Bestellung vereinbarten Zahlungsart. Zum Beispiel Vorkasse, EC, Barzahlung oder Ratenkauf. Welche Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, ist von dem jeweiligen Partnerunternehmen abhängig.

Aktuelle durchschnittliche Flüssiggaspreise pro Bundesland

Stand: 12.11.2018Ø Flüssiggaspreis pro Liter ab 5000LØ Flüssiggaspreis pro Liter ab 3000LØ Flüssiggaspreis pro Liter ab 1500L
Bundeslandexkl. MwSt.inkl. MwSt.exkl. MwSt.inkl. MwSt.exkl. MwSt.inkl. MwSt.
Baden-Württemberg41,71 Ct49,63 Ct42,74 Ct50,86 Ct44,40 Ct52,83 Ct
Bayern42,61 Ct50,71 Ct43,56 Ct51,83 Ct45,18 Ct53,76 Ct
Berlin39,78 Ct47,33 Ct40,51 Ct48,21 Ct42,56 Ct50,65 Ct
Brandenburg41,71 Ct49,63 Ct42,90 Ct51,05 Ct44,53 Ct52,99 Ct
Bremen41,93 Ct49,90 Ct42,97 Ct51,13 Ct44,58 Ct53,04 Ct
Hamburg41,36 Ct49,22 Ct42,83 Ct50,97 Ct44,40 Ct52,83 Ct
Hessen41,94 Ct49,91 Ct42,97 Ct51,13 Ct44,55 Ct53,02 Ct
Mecklenburg-Vorpommern40,56 Ct48,26 Ct42,03 Ct50,01 Ct43,59 Ct51,88 Ct
Niedersachsen41,74 Ct49,67 Ct42,89 Ct51,04 Ct44,49 Ct52,94 Ct
Nordrhein-Westfalen41,91 Ct49,87 Ct42,50 Ct50,57 Ct44,23 Ct52,63 Ct
Rheinland-Pfalz43,05 Ct51,23 Ct43,62 Ct51,91 Ct45,25 Ct53,85 Ct
Saarland41,38 Ct49,24 Ct42,35 Ct50,40 Ct44,02 Ct52,39 Ct
Sachsen41,99 Ct49,97 Ct43,46 Ct51,72 Ct45,03 Ct53,58 Ct
Sachsen-Anhalt42,22 Ct50,25 Ct43,46 Ct51,71 Ct45,06 Ct53,62 Ct
Schleswig-Holstein39,30 Ct46,76 Ct40,77 Ct48,51 Ct42,34 Ct50,38 Ct
Thüringen42,75 Ct50,87 Ct43,89 Ct52,23 Ct45,52 Ct54,17 Ct

[ninja_form id=8]

Die Themen im Überblick

Flüssiggastank Angebote erhalten

Sie benötigen einen Gastank?

Vergleichen Sie die Preise von Anbietern in Ihrer Region.

1Energie
2Projekt
3Zeit
4Standort
5Kontakt
  • Garantiert keine Werbung
  • kostenlos & unverbindlich
  • bis zu 500€ sparen

Flüssiggas kaufen – online, sicher und schnell

Flüssiggas als Heizenergie wird immer beliebter in Deutschland. Nach Erdgas und Heizöl ist Flüssiggas der am häufigsten verwendeten fossilen Energieträger. Da die Flüssiggaspreise stark schwanken können, sollte man Flüssiggas kaufen, wenn es möglichst günstig ist. Bei Flüssiggas1.de vergleicht man online die Flüssiggaspreise mehrerer Anbieter und kann mit wenigen Klicks direkt bestellen.

Flüssiggaspreise orientieren sich insbesondere am Ölpreis, den Preisen an den Raffinerien sowie am sogenannten Spotmarkt für Flüssiggas. Zusätzlich sind die Preise für Flüssiggas natürlich von der Kalkulation der einzelnen Flüssiggaslieferanten abhängig. Die Preise ändern sich mehrmals die Woche.

Die Flüssiggaspreise zu beobachten und regelmäßig zu vergleichen sollten Sie, wenn Sie einen Flüssiggastank besitzen zumindest dann, wenn der Tankinhalt in Richtung 30 % geht. Damit Sie einen guten Überblick über die aktuellen Flüssiggaspreise und Tendenzen bekommen, haben wir von Flüssiggas1.de die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Der TÜV Thüringen empfiehlt, den Füllstand des Flüssiggastanks nie unter 20 % sinken zu lassen, damit die Druckbeanspruchung durch den Lastwechsel auf 85 % möglichst gering ist. Ist der Gastank zu mehr als 20 % gefüllt, ist der Druckunterschied der bei der Flüssiggaslieferung gering.

Flüssiggaspreise vergleichen, beobachten und vor allen Dingen den richtigen Zeitpunkt der Flüssiggasbestellung zu wählen, ist wichtig, wenn Sie preiswert Flüssiggas kaufen wollen! Die großen Vergleichsportale wie Check24 oder Verivox konzentrieren sich auf Erdgas- und Strompreisvergleiche – wir auf den Flüssiggaspreisvergleich.

Flüssiggaspreisvergleich der vergangenen Jahre bis heute.

Flüssiggaspreise unterliegen marktbedingten Schwankungen. Dabei muss man den generellen Trend der vergangenen Jahre und die optimalen Bestellzeitpunkte im Jahr betrachten.

Flüssiggas ist langfristig gesehen auf günstigem Niveau. Jetzt Flüssiggas kaufen ist zumindest kein großer Fehler.

Die Preise für Flüssiggas sind seit einigen Jahren sehr günstig. Der Hauptgrund hierfür ist das seit Jahren günstige Rohöl. In Europa entsteht Flüssiggas hauptsächlich beim Raffinieren von Rohöl als Beiprodukt bei der Herstellung von Super, Diesel und Kerosin. Auch bei der Förderung von Erdgas wird Flüssiggas als Beiprodukt gewonnen. Die niedrigen Öl- und Gaspreise führen somit zu großen Mengen Flüssiggas und einem ähnlichen Preisniveau von Flüssiggas und Heizöl (bezogen auf die Kilowattstunde Energie).

Der tiefste Wert seit 2010 im Verbraucherpreisindex wurde kurioserweise im Februar 2016 erreicht. Kurios deswegen, weil der Februar als klassischer Wintermonat im langjährigen Vergleich der dritt teuerste Monat ist (siehe folgende Grafik). Der Flüssiggaspreis Chart zeigt, dass der Februar 2016 der günstigste Monat des gesamten Jahres war und auch der Februar 2018 ist sehr günstig.

Flüssiggaspreise im Flüssiggaspreisvergleich seit 2010

Quelle: Daten zur Energiepreisentwicklung – Lange Reihe von Januar 2000 bis Juli 2018, Tabelle 5.8.3 Flüssiggas, Statistisches Bundesamt (Destatis), 2018

Flüssiggas bestellen: Was ist der beste Zeitpunkt?

Den perfekten Zeitpunkt zu treffen ist sehr schwer. Allerdings hilft es sich die vergangenen Jahre anzuschauen, um einen möglichst optimalen Zeitpunkt mit niedrigen Flüssiggaspreisen zu finden.

Flüssiggas bestellen - bester Zeitpunkt der Bestellung

Flüssiggaspreisindex im Verlauf

Wenn man immer im Juli bestellt – egal bei welchem Preis – fährt man mit großer Wahrscheinlichkeit langfristig am günstigsten.

Wie man in unserem Monatsvergleich erkennen kann, ist der Juli langfristig der günstigste Monat. Die Flüssiggaspreise 2018 bewegen sich bisher deutlich nach unten (Stand März 2018). Sowohl der Januar 2018 als auch der Februar 2018 waren deutlich günstiger als der Vormonat. Flüssiggas bestellen sollte man nach Möglichkeit in den Sommermonaten und die vergangenen drei Monate mit betrachten. Wir empfehlen, den Füllstand im Blick zu haben, und bei ca. 25 – 30 % zu bestellen. Ein Leerstand oder eine kurzfristige Sonderfahrt ist teuer und macht die Ersparnis durch den guten Bestellzeitpunkt zunichte.

Flüssiggaspreise: Welche Preisearten gibt es?

Den einen Flüssiggaspreis gibt es nicht. Natürlich unterscheiden sich die Flüssiggaspreise je nach Anbieter. Insbesondere aber zeitlich. Wo liegen die Unterschiede?

Tagespreis

Viele Großhändler verkaufen auf Tagespreis Basis. Auch die Flüssiggasunternehmen verkaufen so gern überschüssige Mengen. Hier wird häufig auf Basis der CIF-Notierung gehandelt. Insbesondere Eigentumstankkunden bekommen diesen sehr kurzfristigen Preis.

Monatspreis

Fast alle Raffinerien verkaufen feste Mengen zu monatlich fixen Preisen auf Basis der sogenannten ANSI-Notierung. Diese Mengen und die Aufschläge auf die ANSI Notierung werden in der Regel einmal im Jahr verhandelt. Kunden, die den Flüssiggastank mieten und teilweise auch Kunden die den Flüssiggastank kaufen, bekommen die Flüssiggaspreise mit einem Monat Preissicherheit.

Jahresfestpreis

Sehr große Mengen werden per Flüssiggas-Fixpreis oder über ein Termingeschäft bei Versicherungen abgesichert. Die langfristig sichersten Flüssiggaspreise im Markt bekommen die Gaszählerkunden. Einige Versorger bieten allen Kunden Flüssiggas-Fixpreise.

Wie bilden sich Flüssiggaspreise in Deutschland?

Flüssiggaspreise sind Tagespreise aber der Großteil der gehandelten Flüssiggasmengen werden zu Monatspreisen gehandelt. Immer stärker werden langfristig abgesicherte Preise. Alle Preise schwanken mit dem Weltmarkt für Energie mit.

Besonders wenn die Nachfrage sehr hoch ist, wird die Vorversorgung der Flüssiggasanbieter für Ihre Flüssiggasläger entscheidend. Hier bestimmen dann Angebot und Nachfrage über die aktuellen Preise. Häufig geben in solchen Zeiten die Flüssiggashändler kaum Mengen ab, da Sie alle Mengen benötigen, um Ihre eigenen Flüssiggaskunden zu beliefern. Die Füllstände der Großtanklager oder Kavernenspeicher, wie in Bernburg in Sachsen-Anhalt, tragen mit zur Preisbildung bei. Ein weiterer Faktor sind die Preisentwicklungserwartungen der großen Anbieter und Händler in den Niederlanden, Belgien, Russland oder Polen.

Weitere Einflussfaktoren für Flüssiggaspreise

Aber neben dem großen Weltmarkt gibt es weitere Einflussfaktoren. Insbesondere die regionale Nachfrage und das regionale Angebot. Raffinerieausfälle wie im September 2018 in Vohburg können kurzfristig für größere Preisschwankungen sorgen. Gerade wenn Sie auf eine hohe Nachfrage, wie zum Beispiel im Februar eines Jahres, treffen. Die Wetterentwicklung, wie beispielsweise im Sommer 2018 kann zu sehr niedrigen Pegelständen und damit zu einer erschwerten Versorgung mit Binnenschiffen sorgen. Auch das ist ein Preistreiber für Flüssiggaskunden. Die Preisstrategie der Mineralölkonzerne sowie Energiesteuer und Mehrwertsteuer können Einfluss auf den Flüssiggaspreis haben. Für günstige Flüssiggaspreise ist es also wichtig, dass insgesamt genug Angebot da ist, aber auch, dass es regional verfügbar ist.

Wichtige Häfen in Europa für Flüssiggas liegen im sogenannten ARA-Raum – also Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen und insbesondere der Hafen von Vlissingen mit dem Vopak Terminal für die Löschung der Flüssiggastanker ist für die Versorgung Westeuropas wichtig. Von dort werden die westdeutschen Gebiete sowie die Großkunden und Raffinerien entlang des Rheins versorgt. Der Osten von Deutschland bekommt viel Ware aus den Raffinerien in Leuna und Schwedt oder aus Russland – zum Beispiel per Flüssiggas-Kesselwagen auf der Schiene. Hier ist der wichtigste Handelsplatz in Brest an der polnisch-weißrussischen Grenze.

Die wichtigsten Raffinerien für Flüssiggas in Deutschland stehen unter anderem in Schwedt, Leuna, Ingolstadt, Hamburg, Karlsruhe, Gelsenkirchen und Wesseling bei Köln.

Wie setzt sich der Flüssiggaspreis zusammen?

Wenn man den Flüssiggaspreis eines Anbieters einschätzen möchte, hilft es die Bestandteile des Flüssiggaspreises zu kennen.

Der Großteil des Flüssiggaspreises ist dem Einkauf an der Raffinerie oder den Preisen für Flüssiggas an den Terminals in Amsterdam, Rotterdam oder Antwerpen (ARA-Raum) geschuldet. Manche Händler kaufen an der russisch-weißrussischen Grenze in Brest. In den beiden letzten Fällen kommen die Transportkosten nach Deutschland hinzu. Preise ändern sich täglich. Die Handelswährung ist US-Dollar. Ein starker Euro führt also zu günstigen Flüssiggaspreisen.

Der zweite wichtige Faktor ist der Transport und der Umschlag im Lager. Insbesondere die großen Flüssiggasversorger unterhalten eine große Anzahl von Lägern. Damit stellen sie eine gute Versorgung auch in knappen Zeiten sicher. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn große Raffinerien ausfallen. Der LKW Transport und der Fahrer hin zum Flüssiggasverbraucher müssen bezahlt werden. Die Mitarbeiter im Büro des Flüssiggaslieferanten und deren Arbeitsmaterialien sowie der Gewinn des Unternehmers müssen addiert werden. Dazu kommt dann die Brenngassteuer. Die Brenngassteuer beträgt aktuell rund 3,1 Cent je Liter. Zudem bezahlen Verbraucher für Flüssiggas 19% Umsatzsteuer.

Flüssiggas kaufen - das sind die Bestandteile des Flüssiggaspreis

Aktueller Flüssiggaspreis Preisbestandteile

Gastank füllen lassen – wie funktioniert das?

Beim befüllen des Gastank muss einiges beachtet werden.

Den Flüssiggastank füllen lassen ist eine regelmäßige Handlung eines jeden Flüssggastankbesitzers. Die Tankwagenfahrer machen dies jeden Tag sehr oft. Dazu stellen Sie den Tankwagen in Fluchtrichtung vor die Flüssiggasanlage – zum Beispiel wird in einer Sackgasse vor dem Befüllen der Flüssiggastankwagen gewendet. Anschließend prüft der Tankwagenfahrer, ob er den Gastank befüllen kann und zum Beispiel kein offenes Feuer im Schutzbereich ist. Gastanks werden maximal bis 85 % des Gesamtvolumens befüllt.

Zuallererst wird der Grenzwertgeber (GWG) an den Gastank angeschlossen. Dieser gibt ein Signal an den Tankwagen, sobald der Tank gefüllt ist, und dann stoppt umgehend und automatisch die Pumpe. Alternativ kann die Bestellmenge, maximal bis zur erlaubten Füllmenge, am Fahrzeug einprogrammiert werden und die Pumpe beginnt dann auf Knopfdruck. Der Schlauch am Flüssiggastankwagen ist, wenn er neu ist, in der Regel 50 Meter lang und wird dann über die Betriebsdauer immer wieder gekürzt, so dass die meisten Gastankwagen mindestens 35 Meter Schlauch haben. Ist die Wunschfüllmenge Flüssiggas erreicht, stoppt die Pumpe. Löst der Grenzwertgeber aus, wird die Befüllung des Flüssiggastanks ebenfalls gestoppt. Der Tankwagenfahrer löst Schlauch und Grenzwertgeber vom Flüssiggastank und ist fertig.

Gibt es Bio-Flüssiggas und wenn ja, wo?

Biogenes Flüssiggas oder auch Öko-Flüssiggas ist das Flüssiggas der Zukunft. Der Klimaschutz durch Bio-Kraftstoffe wird intensiv vorangetrieben. Ein zentraler Baustein für die ländlichen Regionen wird in Zukunft BIO-Flüssiggas werden. Schon heute wird zum Beispiel in Rotterdam in der Raffinerie der Firma Neste Bio-LPG hergestellt. Dabei wird aus Abfall und Pflanzen mit Hilfe der Hydrogenolyse neben Bio-Diesel auch biogenes Flüssiggas hergestellt.

Dieses Flüssiggas senkt den CO2 Ausstoß um bis zu 90 % im Vergleich zum ohnehin schon CO2-ärmsten fossilen Energieträger: Flüssiggas. Die Anlage in Rotterdam kann bis zu 40.000 Tonnen Bio-LPG pro Jahr produzieren. In Deutschland wird dieses Bio-LPG von der Firma Primagas vertrieben. Mit diesem Bio-Flüssiggas sollen auch die immer strengeren Vorgaben zum Einsatz von Biogas in Heizung wie zum Beispiel in Baden-Württemberg erfüllbar werden.

 


Flüssiggas Liefernotdienst

Der Flüssiggas Notdienst ist für eine Express Bestellung bei leerem Gastank. Hier wird der Gastank in der Regel in 24h oder 48h beliefert. Die Kosten für eine Express-Lieferung liegen bei den meisten Anbietern bei einem niedrigen dreistelligen Betrag. Die Gründe für die Zusatzkosten bei schneller Flüssiggaslieferung sind die schlechtere Route des Tankwagens und die Überstundenzuschläge für den Fahrer. Wir helfen Ihnen gern mit einer Flüssiggas Notlieferung – rufen Sie an unter 0221 98651220

Technischer Notdienst

Der technische Notdienst kümmert sich um Probleme mit den Armaturen und der Anlagentechnik. Häufig kommt er bei vereisten Reglern, zugefallenen Sicherheitsventilen oder zu geringem Gasdruck zum Einsatz. Viele Versorger unterhalten einen solchen technischen Notdienst der 365 Tage 24 Stunden zu erreichen ist. Es gibt auch den Flüssiggasnotdienst (FSD) des Deutschen Verbandes Flüssiggas e.V. (DVFG), den man unter 069 75909153 rund um die Uhr erreichen kann.

Was ist Flüssiggas?

Definition & Entstehung

Als Flüssiggas können alle Gase (Bei Raumtemperatur gasförmig) die unter Druck oder Kühlung verflüssigt werden bezeichnet werden. Allerdings verstehen die meisten Menschen unter Flüssiggas entweder unter Druck verflüssigtes Propan (C3H8) oder Butan (C4H10). Propangas zum Heizen, wird auch als Heizgas oder Brenngas bezeichnet. Diese Beschreibung dreht sich um Propan und Butan nach DIN EN 51622.

Flüssiggas Bohrinsel

Flüssiggas wird bei der Förderung von Rohöl oder Erdgas gewonnen und bei der Rohölverarbeitung an. Folglich entsteht Flüssiggas in Raffinerien bei der Verarbeitung von Mineralöl. Deswegen wird Flüssiggas auch als Nebenprodukt, Beiprodukt oder Koppelprodukt bezeichnet. Weltweit kommen rund 60 % der Flüssiggase aus der Förderung von Erdgas und die anderen 40 % stammen aus der Raffinerierung. Flüssiggas hat insgesamt einen Anteil von 2,5 bis 3 Prozent der Mineralölprodukte. Die Energiedichte von Flüssiggas ist hoch und der Heizwert pro kg liegt bei 12,87 kWh. Der Brennwert von Flüssiggas liegt bei 13,98 kWh.

Wenn Rohöl verarbeitet wird, entstehen verschiedene Produkte. Die bekanntesten sind Diesel, Benzin und Kerosin und Heizöl. Ebenfalls entsteht Flüssiggas. Je nach Rohölsorte unterscheiden sich die Mengen der einzelnen Produkte.

 

Erzeugungsstrukturen der Raffinerien (2006) – Quelle: SHELL FLÜSSIGGAS-STUDIE 2015
Mineralölprodukt Anteil Mineralölprodukt Anteil
Raffineriegas 3,69 % Kerosin 4,67 %
Flüssiggas 2,59 % Diesel 29,44 %
Naphtha 7,65 % Heizöl 15,35 %
Benzin 20,04 % Sonstige 16,57 %

 

Lagerung & Transport

Die Lagerung von Flüssiggas findet in Druckbehältern statt, hierzu muss das Propangas auf ca. 8 bar verdichtet werden, ab diesem Druck (bei 20°C) verändert das Gas seinen Aggregatzustand und geht in den flüssigen Zustand über. Hierdurch verringert sich das benötigte Lagervolumen in etwa um den Faktor 260 und somit ist der Transport und die Lagerung kostengünstig möglich.

Flüssiggas Tankschiff

Der Transport von Flüssiggas geschieht im ersten Schritt mit großen Tankschiffen, die das Flüssiggas von den Bohrinseln zu den Terminals transportieren. Von den Terminals wird der Transport mit kleineren Schiffen oder per Zug (Kesselwagen) fortgesetzt.

Der Endkunde wird schließlich per Tanklastwagen mit Flüssiggas beliefert. Flüssiggas wird bei Privathaushalten zum Heizen in Flüssiggastanks gelagert, hier sind die gängigen Größen 1,2t, 2,1t und 2,9t. Zudem kann Flüssiggas auch in Gasflaschen bezogen werden. Das so genannte Flaschengas ist in den gängigen Größen 5kg, 11kg und 33kg zu erhalten. Einer der großen Vorteile von Flüssiggas ist, dass es nicht wassergefährdend ist und somit auch in Wasserschutzgebieten ohne großen Aufwand zum Einsatz kommen kann.

Verwendung & Einsatzgebiete

Flüssiggas ist immer dann eine gute Energielösung, wenn entweder kein Erdgasanschluss vorhanden ist, oder kurze hohe Spitzenlasten z.B. im Gewerbebereich benötigt werden. Bei der Beheizung von Wohnfläche ist Flüssiggas einer der günstigsten Energieträger und zudem auch noch wartungsarm und umweltschonend. Im Gewerbebereich können nahezu alle Lastbereiche abgedeckt und eine hohe Verfügbarkeit gewährleistet werden. Zudem kann Flüssiggas mobil zum Beispiel in Gasflaschen eingesetzt werden, um beispielsweise einen Gasgrill oder einen Heizpilz zu betreiben.

Die wichtigen DIN Normen für die Flüssiggase Propan, Propen, Butan, Buten
und deren Gemische ist die DIN 51622. Die DIN für Kraftfahrzeuge ist die DIN EN 589.

Flüssiggaspreise vergleichen und bestellen

Vergleichen

top
Expertenberatung zum Ortstarif