Mobile LNG Tankstelle: Einsatz und Aufbau

Eigene LNG Tankstelle Zapfstelle auf dem Hof

Liquefied Natural Gas (kurz LNG) ist tiefkalt verflüssigtes Erdgas. Der Energieträger lässt sich aus nachwachsenden Rohstoffen gewinnen und mit vielen Vorteilen zum Beispiel im Schwerlastverkehr einsetzen. Erforderlich ist dazu ein LNG LKW und eine passende Tankanlage. Mit einer mobilen LNG Tankstelle können Nutzer die Technik testen. Sie haben die Möglichkeit, eine Übergangsversorgung aufzubauen oder liegen gebliebene Fahrzeuge unterwegs vollzutanken. Wir erklären, wie eine mobile LNG Tankstelle aufgebaut ist und wann die Anlagen zum Einsatz kommen.

Die Themen im Überblick

LNG und Bio-LNG: Kraftstoffe mit vielen Vorteilen

Viele Verkehrsexperten und Spediteure sind sich einig: LNG ist aktuell die einzig bezahlbare Alternative zu Dieselkraftstoff. Der Energieträger kommt unter anderem im Schwerlastverkehr zum Einsatz und sorgt dort für zahlreiche Vorteile.

Neben hohen CO2-Einsparungen, die sich vor allem durch den Einsatz von Bio-LNG erreichen lassen, emittieren Erdgas-Trucks 95 % weniger Feinstaub. Sie stoßen weniger Stickoxide aus und fahren deutlich leiser. In Bezug auf Tankzeiten und Reichweiten sind LNG und Diesel gleichauf. Geht es um die Kosten, punktet der LNG Preis hingegen deutlich. Denn es reduziert die Transportkosten allein durch den günstigeren Preis. Hinzu kommen wirtschaftliche Vorteile durch attraktive Förderung der LNG LKW Technik. Dazu gehören unter anderem einmalige Zuschüsse und lohnenswerte Mautbefreiungen.

Ein weiterer Vorteil: Bio-LNG lässt sich aus regenerativen oder recycelten Rohstoffen herstellen. Es ist somit nachhaltig und auch in ferner Zukunft sicher verfügbar. Als fossiler Brennstoff geht Diesel über kurz oder lang zur Neige.

Zahlreiche Einsatzbereiche mobiler LNG Tankstellen

Wer das verflüssigte Erdgas nutzen will, kann auf fest installierte oder mobile LNG Tankstellen setzen. Erstere sind mit einem aufwendigen Planungs-, Genehmigungs- und Bauprozess verbunden. Um sicherzustellen, dass sich der Zeit- und Kostenaufwand lohnt, können Spediteure die Systeme ausführlich testen, bevor sie eine LNG Tankstelle kaufen. Mit der flexiblen Technik haben sie darüber hinaus aber auch die Möglichkeit, Bau- und Reparaturphasen zu überbrücken, um die Versorgung mit Flüssigerdgas immer sicherzustellen. Wer seinen Fuhrpark umstellt und auf die Investitionskosten für eine fest installierte Anlage verzichten möchte, kann mobile Systeme auch langfristig auf dem eigenen Betriebshof einsetzen. Das erleichtert das Betanken und schafft Zeit- sowie Kostenvorteile.

Ein weiterer Einsatzbereich ist das Event- und Messegeschäft. So können Anbieter die Tankstellensysteme als Demonstrationsanlage mieten, um Kunden die Technik vorzuführen. Ein Beispiel ist die IAA-Nutzfahrzeugmesse in Hannover, auf der mobile LNG Tankstellen bereits im Einsatz waren.

Kleinere Anlagen eignen sich darüber hinaus auch für die Erstbetankung von Erdgas-LKWs. Sie befüllen die Tanks nach der Auslieferung, wenn die Fahrzeuge nicht selbst an eine entsprechende Tankstelle befördert werden können. Mobile LNG Tankstellen schaffen aber auch Sicherheit. So können sie liegen gebliebene Trucks auftanken, wenn diesen der Treibstoff ausgegangen ist.

Die folgende Übersicht zeigt typische Einsatzgebiete, für die Kunden eine mobile LNG Tankstelle mieten können:

  • Eröffnung einer LNG Tankstelle ohne aufwendigen Genehmigungsprozess (zum Beispiel auf dem Betriebsgelände von LKW-Händlern wie bei IVECO in Kassel)
  • Testanlage für Spediteure, die LNG Tankstellen und LKWs ausprobieren möchten
  • Testanlage für fest installierte Tankanlagen, um die mögliche Auslastung festzustellen
  • Überbrücken von Planungs-, Genehmigungs- und Bauverfahren fest installierter Anlagen
  • Übergangsversorgung bei Nachrüst-, Wartungs- oder Reparaturarbeiten
  • Alternative zu einer fest installierten LNG Tankstelle auf dem Betriebshof
  • Erstbetankung von Erdgasfahrzeugen auf dem Betriebsgelände der Anwender
  • Schulung und Einweisung in die Technik für die Mitarbeiter von Transportunternehmen
  • Demonstrationsanlage für Messen und andere Veranstaltungen
  • Notbetankung liegen gebliebener Fahrzeuge, deren Tank leer gefahren wurde

Die Übersicht zeigt: Die flexiblen Tankstellensysteme kommen in verschiedensten Bereichen zum Einsatz. Sie ergänzen fest installierte Anlagen und sorgen für Fahr- sowie Planungssicherheit.

Telefon: 0221 / 98651220

Sie benötigen eine LNG Tankstelle?

Lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und zur Kenntnis genommen. Darüber hinaus stimme ich zu, dass die Flüssiggas1.de GmbH meine Anfragedaten zur Erstellung entsprechender Angebote an geprüfte LNG Anlagenhersteller aus meiner Region weiterleitet und ich von diesen per E-Mail und gegebenenfalls für Rückfragen per Telefon kontaktiert werde. Abmeldung jederzeit möglich.

Mobile LNG Tankstelle: Aufbau und Eigenschaften

Genau wie fest installierte Anlagen bestehen auch mobile LNG Tankstellen aus Lagertanks, Verdampfern sowie Regelungs-, Mess- und Sicherheitsarmaturen. All diese Komponenten sind dabei auf stabilen Trailern, Pritschenwagen oder kleineren PKW-Anhängern untergebracht, um den Rohstoff an verschiedensten Orten verfügbar zu machen.

Das folgende Video zeigt eine mobile LNG Tankstelle mit superisoliertem Tank, Verdampfer und Steuerungstechnik. Alle Komponenten befinden sich auf einem Trailer, der sich flexibel an jedem Ort aufstellen lässt. Die Betankung selbst ist unkompliziert und genau wie bei Dieseltankstellen in wenigen Minuten erledigt.

 

Isolierte Lagertanks in verschiedenen Größen

Abhängig vom gewünschten Einsatzort und von der benötigten LNG-Menge stehen Lagertanks in unterschiedlichen Größenordnungen zur Verfügung. Für Demonstrationen, Erstbetankungen oder Noteinsätze eignen sich Tanks mit 333 kg Flüssigerdgas. Diese unterliegen geringeren Sicherheitsanforderungen und lassen sich auf stabilen PKW-Anhängern transportieren. Darüber hinaus gibt es aber auch große Trailer, die über 20.000 Liter verflüssigtes Erdgas mitführen.

Gemeinsam haben beide eine spezielle Isolierung. Diese verhindert, dass sich das bei Temperaturen von unter -161 °C verflüssigte Erdgas nicht zu stark erwärmt. Denn dabei geht es in den gasförmigen Aggregatzustand über. Der Behälterdruck steigt und Gas müsste abgelassen werden. Experten sprechen dabei von den sogenannten Abblase- oder Boil-Off-Verlusten.

Verdampfer halten den Tankdruck aufrecht

Temperaturänderungen und Tankvorgänge führen bei mobilen LNG Tankstellen dazu, dass der Druck im Lagerbehälter schwankt. Verdampfer (Druckaufbauverdampfer) verhindern das, in dem sie die Flüssigkeit bedarfsgerecht verdampfen und die entstehenden Gase in den Tank zurückleiten. Auf diese Weise bleibt der Lagerdruck hoch und die Vorratsbehälter der LNG LKWs lassen sich zuverlässig auffüllen.

Flexible Schläuche und Tank-Kupplungen

Genau wie fest installierte Anlagen sind auch mobile LNG Tankstellen mit flexiblen Schläuchen und Kupplungen ausgestattet. Bei der Bestellung ist darauf zu achten, dass Einfüllstutzen und Kupplung zusammenpassen. Kommen Systeme von JC Carter und Macrotechnologies zum Einsatz, ist das in der Regel kein Problem. Diese sind mit den gängigen LKW-Anschlüssen kompatibel. Auf Parker-Kodiak Kupplungen trifft das nicht uneingeschränkt zu.

Mess-, Sicherheits- und Regelungstechnik

Der sichere Einsatz mobiler LNG Tankstellen erfordert außerdem spezielle Armaturen und Einrichtungen. Darunter sind zum Beispiel Druck-, Temperatur-, Durchfluss- und Niveauinstrumente sowie Sicherheitsventile und Regelarmaturen. Diese sind Pflicht, um Gefahren, Unfälle und Verletzungen im Umgang mit tiefkalt verflüssigtem Erdgas sicher zu verhindern.

Sicherheitskleidung an mobilen LNG Tankstellen

Voraussetzung für eine sichere Nutzung ist außerdem entsprechende Schutzkleidung. Dazu gehören Kryohandschuhe und Geschichtsvisiere. Außerdem sollten Nutzer die Anlagen nur mit langer Kleidung und festem Schuhwerk verwenden, um Kälteverbrennungen auszuschließen.

Mobile LNG Tankstelle mieten und zeitweise nutzen

Wer die LNG Technik testen oder seinen Kunden ohne großen Aufwand einen Mehrwert bieten möchte, kann mobile LNG Tankstellen mieten. Die Anlagen sind tageweise oder für längere Einsätze erhältlich und flexibel nutzbar. Die anfallenden Kosten hängen dabei von der Tankgröße, dem Belieferungsort und der Mietdauer ab. Zuverlässige Informationen liefert dabei das Angebot eines Anbieters.

LNG Bestellen: Für Erst- und Notbetankungen

Für Schulungen, Demonstrationen sowie Erst- oder Notbetankungen müssen Nutzer keine mobile LNG Tankstelle mieten. In diesem Fall können sie den Rohstoff genau wie Heizöl oder Flüssiggas bei einem Anbieter aus ihrer Region bestellen.

top