Was kostet eine Flüssiggasanlage?

Bei einer alten Heizung oder einer alten Flüssiggasanlage denken viele Menschen an einen Austausch. Dann stellt sich die Frage, was kostet eine neue Flüssiggasanlage? Neben den einmaligen Kosten für die Installation sollten Hausbesitzer auch die Prüfungs- und Wartungskosten beachten. Hier finden Sie einen ersten Überblick über die einmaligen und laufenden Kosten einer Flüssiggasanlage.

Flüssiggastank Angebote erhalten

Sie benötigen einen Gastank?

Vergleichen Sie die Preise von Anbietern in Ihrer Region.

Step 1 of 6
  • Garantiert keine Werbung
  • kostenlos & unverbindlich
  • bis zu 500€ sparen

Neue Flüssiggasanlage, was sind die Baukosten?

Bei der Installation einer Flüssiggasanlage kommen verschiedene Kosten auf den Bauherren zu.

  • Tiefbau mit Behältergrube für den Gastank, Fundament für die Betonplatte und Rohrleitungsgraben
    • Die Behältergrube für einen unterirdischen Gastank kostet je nach Größe und Bodenbeschaffenheit ca. 300-800 €. Selbstverständlich kann man dies auch selbst machen und sich einen Minibagger leihen oder ganz klassisch den Spaten nehmen.
    • Das Fundament für die Bodenplatte eines oberirdischen Flüssiggastanks kann man selbst herstellen. Es muss eben sein und mit Sand oder Kies ausgelegt werden. Dazu kommt die Fundamentplatte. Die Kosten bewegen sich zwischen 100-200 €.
    • Wenn der Flüssiggastank vom Haus entfernt steht benötigt man einen Rohrleitungsgraben. Der Rohrleitungsgraben vom Behälter zum Haus kann ebenfalls selbst erstellt werden. Ein Tiefbauer nimmt je nach Region 5-15 € pro Meter.

Was kostet der Flüssiggastank?

Wenn man die vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen hat, übernimmt in der Regel der ausgewählte Flüssiggasanbieter die Installation der Flüssiggasanlage. Allerdings gibt es auch Anbieter die das gesamte Paket mit Tiefbau aus einer Hand anbieten. Der nächste Schritt sind der Gastank, Leitungen und Zubehör.


Was kostet die Flüssiggasleitung zum Haus?

Wenn der Flüssiggastank steht muss das Flüssiggas noch zum Verbrauchsgerät kommen. Damit es nicht mit dem im Flüssiggasbehälter herrschenden Druck fließt, benötigen Sie einen Druckregler, der den Druck mindert und anschließend eine Rohrleitung um das Flüssiggas zum Haus zu bringen.

  • Die Regler oder die Reglerkombination kosten von einem bekannten Hersteller ab ca. 180 – 250 € (je nach Leistung)

Roter Regler 12 Kg Flüssiggas von GOK

  • Der Rohrleitungspreis hängt vom Material und von der Schwierigkeit der Arbeit ab.
    • Kupfer kostet ca. 12-15 € je Meter zuzüglich der Arbeitsleistung. Kupfer, auch CU Rohr genannt, wird oberirdisch und bei eher kurzen Strecken verwendet.
    • Kunststoffrohr (PE-Rohr) ist mit 4-6 € je Meter günstig und auch das verlegen ist schnell gemacht. Dafür sind die Übergangstücke sehr teuer. Kunststoffrohr nimmt man in der Regel ab 8-10 Metern Rohrleitungslänge.

Was kostet die Hauseinfürung?

Wenn die Gasleitung bis zum Haus verlegt ist, benötigt man noch eine Hauseinführung. Hier gibt es unterirdische und oberirdische Möglichkeiten. Meist ist an dieser Stelle auch die Hauptabsperreinrichtung und das Isolierstück verbaut. Eine Hauseinführung kostet zwischen 100-350 €.

Unterirdische Hauseinführung der Flüssiggasanlage

  • Unterirdisch flexibel – bei Gebäuden mit Bodenplatte
  • Unterirdisch starr 45° – bei Gebäuden mit Bodenplatte
  • Unterirdisch starr (Wandeinführung) – bei Gebäuden mit Keller

Gelbe PE-Hauseinführung unterirdisch starr von Schuck

Oberirdische Hauseinführung der Flüssiggasanlage

  • Oberirdisch – Handwerklich hergestellt (durch Schutzrohr), Armaturen innenliegend
  • Mit Hausanschlusskasten

Blech Hausanschlusskasten Flüssiggasanlage oberirdisch


Wie hoch sind die Gesamtkosten der Flüssiggasanlage?

Die Gesamtkosten für eine Flüssiggasanlage liegen somit in der Regel zwischen 2.100 € und 4.600 €. Wem die Gesamtkosten auf einmal zu hoch sind kann natürlich auch Mieten. Hier gibt es Paketangebote der Anbieter, ähnlich wie bei einem Handyvertrag mit Einmalkosten zu Beginn ab 300 – 500 € je nach Anlage.

Sie benötigen einen Flüssiggastank?

In wenigen Schritten zum kostenlosen und unverbindlichen Angebot.

Anfrage stellen   


Wie hoch sind die laufenden Kosten der Flüssiggasanlage?

Die laufenden Kosten der Flüssiggasanlage sind hauptsächlich Prüfungskosten sowie Instandhaltungskosten. Zudem muss nach TRF auch die Rohrleitung alle 10 Jahre geprüft werden. Hier wird geprüft, ob die Rohrleitungen noch dicht sind.

Die Prüfungskosten

Name Oberirdischer Flüssiggastank Unterirdischer Flüssiggastank
Äußere Prüfung (alle 2 Jahre) 50-70€ 50-70€
Innere Prüfung (alle 10 Jahre)
ab 300 € ab 550€
Rohrleitungsprüfung
70-150€ 70-150€
Gesamtkosten pro Monat (gerundet)
5-7€ 6,5-8,5€

Hinzu kommen dann noch die Instandhaltungskosten. Die meisten davon kommen selten oder in 40 Jahren nie vor. Hier zwei Beispiele mit ungefähren Kosten:

  • Behälteranstrich – ca. 300€
  • Reglertausch – ca. 280€

Wie hoch sind die Kosten im Vergleich zu anderen Energieträgern?

Egal ob Flüssiggas, Holzpellets oder Heizöl, man benötigt ein Lager teilweise sogar einen Lagerraum, um den Energievorrat zu speichern. Die laufenden Kosten sind beim Flüssiggastank sicher am höchsten, dafür ist die Heizungsanlage und die Wartung am günstigsten.

Name Einmalkosten laufende Kosten (pro Monat) Kellerraum nötig?
Flüssiggastank 1900-3600€ 4-7,5€ Nein
Heizöltank 2000-3000€ 1-2€ teilweise ja
Pellettank 1000-4000€ 2-3€ teilweise ja
Fazit
Die Flüssiggasanlage kostet, wie jeder andere Energiespeicher Geld bei der Installation und im laufenden Betrieb. Entscheidend ist aus unserer Sicht, immer der Vergleich der gesamten Anlage, also Energiespeicher und Heizgerät im echten Leben und nicht im Labor. Da schneidet Flüssiggas richtig gut ab.

 

Jetzt Flüssiggastankangebote einholen

Angebote einholen

top
Expertenberatung zum Ortstarif